So findet ihr zu uns

Von:


 
     
     
 
WetterOnline
Das Wetter für
Schönbrunn
 
     
 
 

SV Frankonia Schönbrunn e.V.

Herzlich Willkommen auf der offiziellen Webseite!

 

  Veranstaltungshinweis  
 

Tennenweinfest 2018 | 15.09.2018

 

 

  Veranstaltungshinweis  
 

Schafkopfturnier 2017 | 20.10.17

Unser Schafkopfturnier findet am Freitag, den 20.10.17 im Saal der Brauerei Wernsdörfer statt.


Weitere Informationen gibt es hier: Schafkopfturnier 2017

 

 

  Veranstaltungshinweis  
 

Veranstaltungen 2017

Die Veranstaltungstermine für das Jahr 2017 wurden aktualisiert:
- 09.09.2017 Tennenweinfest am Sportplatz mit der Blaskapelle Schönbrunn - Beginn 18:00 Uhr
- 20.10.2017 Schafkopfrennen im Vereinslokal Wernsdörfer - Beginn 19:00 Uhr
- 11.11.2017 Schlachtschüssel (Kesselfleischessen) am Sportplatz - Beginn 10:00 Uhr
- 09.12.2017 Weihnachtsfeier im Vereinslokal - Beginn 19:00 Uhr

http://sv-frankonia-schoenbrunn.de/veranstaltungen/

 

 

  Erste Mannschaft | 20. Spieltag | SVFS - SG Elsendorf/Weingartsgreuth 5:2 (2:2)  
 

Mit Heimsieg aus der Winterpause

Zum Auftakt der Rückrunde konnte der SV Frankonia Schönbrunn die Gäste der SG Elsendorf/Weingartsgreuth begrüßen, welche als Lieblingsgegner der Frankonia bekannt sind, da die letzten Aufeinandertreffen in den vergangenen Jahren allesamt von den Schönbrunnern gewonnen werden konnten. Diese Serie sollte auch nach Spielende weiterhin Bestand haben.
Das Team von Trainer Frank Herrmannsdörfer versuchte die Gäste bereits ab der ersten Minute unter Druck zu setzen und zu Fehlern in der Defensive zu zwingen. Dies gelang den Hausherren sehr gut, auch wenn man sich hieraus keine zwingenden Chancen erspielen konnte. Den ersten Versuch der Gastgeber hatte Benjamin Grau, der den Ball aus 20 Meter jedoch verzog und am Gehäuse der Gäste vorbei setzte. Die SG Elsendorf/Weingartsgreuth versuchte es immer wieder mit langen Bällen und schnellem Umschaltspiel zu Torchancen zu kommen. So war es nach sieben gespielten Minuten abermals ein langer Ball aus der Abwehr der Gäste, welchen die Schönbrunner Hintermannschaft nicht klären konnte. Der Ball landete vor den Füßen von Elsendorfs Nummer 11, der den Ball aus zehn Metern am Torwart der Hausherren vorbei zum 0:1 ins Tor schoss und die Gäste mit ihrer ersten Möglichkeit in Führung brachte.
Die Frankonen zeigten sich vom unerwarteten Rückstand nicht sonderlich beeindruckt und machten weiterhin Druck nach vorne. Das Aufbauspiel der Gastgeber verlief jedoch häufig durch viele Ungenauigkeiten und Fehlpässe im Sand. So war es auch nicht sonderlich überraschend, dass die Frankonia in der 25. Minute durch eine Standardsituation zum Ausgleich kam. Der Freistoß aus dem Halbfeld von Julian Hollet landete genau auf dem Kopf von Stefan Hollet, der das Sportgerät aus kurzer Distanz über den Gästekeeper hinweg ins Tor beförderte. Nur fünf Minuten später gab es erneut einen Freistoß für die Frankonen aus ähnlicher Position. Julian Hollet suchte mit seiner Freistoßflanke von der Mittellinie erneut den kopfballstarken Stephan Hollet. Dieser erreichte den Ball zwar nicht, irritierte jedoch Elsendorfs Schlussmann so sehr, dass dieser den Ball nur noch ins eigene Tor lenken konnte.
Anstatt nun weiter nach vorne zu spielen und auf den dritten Treffer zu drücken, schalteten die Hausherren nach der Führung zurück. Dies nutzte die SG Elsendorf/Weingartsgreuth in der 35. Spielminute eiskalt aus. Nach einem Flankenwechsel stand Elsendorfs Nummer 9 völlig frei am linken Strafraumeck und platzierte das Sportgerät im rechten Torwinkel. Der Ausgleich war zu diesem Zeitpunkt nicht unverdient und so ging es auch beim Stand von 2:2 in die Halbzeit.
Trainer Herrmannsdörfer konnte mit der Vorstellung seiner Truppe in Halbzeit eins nicht zufrieden sein. Die Folge war ein Doppelwechsel zur Halbzeit. Dominic Seibert und André Seubert sollten frischen Wind in die Offensivbemühungen von Schönbrunn bringen. Nach Wiederanpfiff konnte man auch eine deutliche Steigerung der Frankonia erkennen. Innerhalb von wenigen Minuten tauchten die Hausherren dreimal alleine vor dem Gästetorwart auf, ließ die Chancen aber fahrlässig aus. In der 55. Spielminute setzte sich der eingewechselte André Seubert gut auf dem rechten Flügel durch und drang in den Strafraum ein. Hier behielt er die Übersicht und legte den Ball von der Grundlinie auf den ebenfalls eingewechselten Dominic Seibert zurück. Dieser ließ sich die Chance nicht entgehen und hämmerte den Ball zur 3:2-Führung in die Maschen. Schönbrunn blieb weiter druckvoll und spielte sich weitere Torchancen heraus, die jedoch ungenutzt blieben. Elsendorf kam durch schnelle Konter ebenfalls zu Tormöglichkeiten. Die Abschlüsse aus der Distanz waren allerdings zu unplatziert und stellten keine Gefahr für das Gehäuse der Heimmannschaft dar. In der 66. Minute war es wieder Schönbrunns André Seubert, der den Ball vor dem Sechzehner gut behaupten konnte und auf Michael Stappenbacher durch steckte. Dieser behielt frei vor dem Schlussmann die Nerven und schob flach in die kurze Ecke ein. In der 76. Minute war es dann erneut Michael Stappenbacher der traf und somit die Vorentscheidung für seine Frankonen perfekt machte. Im Strafraum setzte er sich gegen zwei Gegenspieler durch und ließ dem Schlussmann mit seinem Flachschuss ins linke Eck keine Chance.
Das 5:2 war gleichbedeutend der Schlusspunkt eines ordentlichen Fußballspiels. Die Schlussviertelstunde verwalteten die Gastgeber die Führung und ließen hinten nichts mehr anbrennen. Aufgrund der starken zweiten Halbzeit war der Sieg für den SV Frankonia Schönbrunn absolut gerecht und aufgrund der zahlreichen Chancen auch in dieser Höhe verdient. Mit dem wichtigen Dreier konnte Schönbrunn seine gute Ausgangslage im Aufstiegskampf weiter festigen. Im kommenden Auswärtsspiel gegen Mühlhausen muss man aber noch eine Schippe drauf legen, wenn man auch aus der Partie gegen den Tabellenführer siegreich hervorgehen will.

 

 

  Zweite Mannschaft | 20. Spieltag | ASV Gaustadt 2 - SVFS 9:1 (6:1)  
 

Schönbrunner Reserve dominiert

Zum ersten Heimspiel nach der Winterpause empfing die Reserve des SV Frankonia Schönbrunn den ASV Gaustadt 2. Bereits von Beginn an zeigten die Hausherren auf, in welche Richtung das Spiel gehen sollte. So kombinierte man sich gut an den 16-Meter-Raum der Gäste, konnte jedoch keine zwingenden Abschlüsse erspielen.
Dies bestraften die Gäste aus Gaustadt in der 3. Spielminute. Nach einem schnell ausgeführten Freistoß, bei welchem die komplette Hintermannschaft der Hausherren schlief, steuerte Gaustadts Nummer 7 alleine auf Torwart Grasser zu und legte das Leder am Tormann vorbei zum 0:1 ins Netz. Die Antwort der Frankonen lies jedoch nicht lange auf sich warten. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld war Markus Dorn in der 6. Minute zur Stelle und traf per Kopf zum 1:1 Ausgleich. Von da an spielte nur noch der SV Frankonia Schönbrunn. In der 10. Spielminute dribbelte sich Thomas Pflaum über den halben Platz und vollendete seinen sehenswerten Solo-Lauf zur 2:1 Führung. In der 17. Minute war es erneut Markus Dorn, der nach guter Vorarbeit von Daniel Dorn keine Probleme damit hatte, den Ball aus einem Meter zum 3:1 Zwischenstand über die Linie zu drücken. Nur zehn Minuten später war es wieder ein Freistoß aus dem Halbfeld, welcher zu einem Torerfolg für die Frankonen führte. Daniel Dorn legte den hohen Ball auf Oliver Domeischel ab, der den Ball freistehend aus 16 Meter ins linke untere Toreck beförderte. Dies war ebenfalls die Vorentscheidung, da von den Gästen vom ASV Gaustadt 2 keine Gegenwehr mehr kam und sie keinerlei Torgefahr entwickeln konnten. Zehn Minuten vor der Pause markierte der starke Markus Dorn das 5:1 und kurz vor Abpfiff sorgte Daniel Dorn für die hoch verdiente 6:1 Pausenführung der Gastgeber.
Nach Wiederanpfiff konnten die Gäste einen der weiteren zahlreichen Angriffe nur durch ein Foulspiel im Sechzehner beenden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Marcel Schüsser souverän zum 7:1. Nur fünf Minuten später setzte sich Markus Dorn im Strafraum durch und hatte das Auge für seinen Mitspieler Oliver Domeischel, der nur noch aus kurzer Distanz einschieben musste. In der Folge plätscherte der Spielverlauf gemächlich vor sich her. Schönbrunn nahm das Tempo aus der Partie, ohne dass sich die Gäste aus Gaustadt noch einmal aufbäumen konnten. Den Schlusspunkt der Partie setzte Steffen Reibiger. Nach einem flachen Pass von Oliver Domeischel in den Strafraum beförderte der Winterneuzugang das Sportgerät zum 9:1 Endstand ins Tor.
Abschließend lässt sich sagen, dass der Sieg auch in dieser Höhe vollkommen berechtigt ist. In einem sehr fairen Spiel waren die Gäste aus Gaustadt zu harmlos und hatten mitunter noch Glück, dass die Frankonia ihre Chancen teilweise leichtfertig vergab.

 

 

  Veranstaltungshinweis  
 

70 Jahre SV Frankonia Schönbrunn e.V.

 

 

  10.02.2015 20:22  
 

Der neue Frankonenbrüller

Hier gibt´s den neuen Frankonenbrüller jetzt auch online!

Einfach hier klicken:
> Frankonenbrüller Februar <

(Adobe Reader wird benötigt - Dateigröße: ca. 12,2 MB)

 

 

  07.02.2015 11:34  
 

Webseite wieder online!

Pünktlich zum Rückrundenstart sind wir nun auch wieder im Internet vertreten.


Hier findet ihr u.a.


  • Spielberichte

  • Gästebuch

  • Veranstaltungstermine

  • Bildergalerie

  • das aktuelle Vereinsheft

  • u.v.m.
 

 


Zu den ersten 5 Einträgen Zu den vorherigen 5 Einträgen
Angezeigt werden die Einträge
1 bis 5
von insgesamt 8
Zu den nächsten 5 Einträgen Zu den letzten 5 Einträgen

 

 
     
  Online: 1
Besucher heute: 5
Besucher gesamt: 12367
 
     
     
   
     
     
 

Derzeit keine Events..

 
     
 
 
     
 

Mannschaften: Erste Mannschaft | Zweite Mannschaft
Veranstaltungen | Verein | Vereinslokal | Gästebuch | Anfahrt | Kontakt | Impressum

Copyright © SV Frankonia Schönbrunn e.V.